Erwachsene

Kombiniert Kieferchirurgische-kieferorthopädische Therapie

Bei bestimmten schweren Fehlstellungen im Erwachsenengebiss, die die Lage der Kiefer zu einander betreffen, kann häufig lediglich mittels eines kombiniert kieferorthopädisch – kieferchirurgischen Vorgehens ein dauerhaft stabiles Behandlungsergebnis erreicht werden.

Bei dieser Behandlungsweise wird ein übergroßer Unterkiefer (oder auch ein zu kleiner Oberkiefer) beziehungsweise ein zurückliegender Unterkiefer zunächst mittels kieferorthopädischer Apparaturen ausgeformt. Anschließend werden die Zahnbögen durch einen kieferchirurgischen Eingriff exakt so zueinander ausgerichtet, dass eine optimale Funktion gegeben ist.
Die Gesamtdauer dieser Behandlung beträgt in der Regel 1,5-2 Jahre.

Foto: Empfang Kieferorthopädische Facharztpraxis in Kiel