Apparaturen » Herausnehmbare Apparaturen

Bionator

Der Bionator ist ein von Balters entwickeltes kieferorthopädisches Behandlungsgerät, das lose im Mund liegt und außer zu den Mahlzeiten und der Schulzeit möglichst 14 Stunden getragen wird. Auf Grundlage der Erkenntnisse von Lamarck und Roux über die „Funktionelle Anpassung“ – Knochen als Produkt der Funktion der Muskulatur – ordnet der Bionator als eine Art Gymnastikgerät für Lippen, Wangen und Zunge die Fehlfunktionen der Mundraumweichteile.

Bionator

Mit der Ausheilung der Kieferanomalie sorgt er zugleich für die Umstellung der schädlichen Mundatmung zur physiologischen Nasenatmung. So begünstigt er die vielfach vernachlässigten Wechselbeziehungen zwischen Atmung und Wirbelsäule, die sich dann in einer verbesserten Körperhaltung zu erkennen geben. Die Bionatortherapie will den Patienten durch Beeinflussung seiner Alltagsgewohnheiten zu einer gesunden Lebensweise aktivieren.

Eine so praktizierte Bionatortherapie weckt und belebt die Selbstheilungskräfte. Sie zielt auf eine Rezidivierung, auf eine Wiederherstellung der Gesundheit.

Durch ihr anthropologisches Fundament schlägt sie eine Brücke von einer funktionellen Kieferorthopädie zu einer ganzheitsorientierten Therapie, die notwendig auch immer die Mitarbeit des Patienten verlangt.