Apparaturen » Festsitzende Apparaturen

Pflegetipps

Putztechniken bei festsitzenden Apparaturen

Empfehlenswert ist eine nicht zu große Zahnbürste mit weichen Borsten, eine große Zahnzwischeraumbürste und Zahnseide. Es sollte auf eine systematische Reihenfolge geachtet werden, um keinen Winkel zu vergessen.

Foto: Putztechnik, verschiedene Bürsten.Als Putztechnik hat sich die modifizierte Putztechnik nach Bass bewährt: Der Patient beginnt mit der Bürste auf der Kaufläche und führt die Bürste dann zu den Außenflächen und schließlich zu den Innenflächen im Ober- und Unterkiefer.

Die Bürste wird in einem Winkel von 45 Grad auf den wangenseitigen Flächen der Zähne angesetzt. Unter mäßigem Druck erfolgen kleine rüttelnde und kreisende Bewegungen auf der Stelle; am besten mitzählen: 15 mal pro Zahn. Die Bürste muss dann Zahn für Zahn weitergeführt werden.

Foto: Putztechnik, verschiedene Bürsten.Besonders wichtig sind die Bereiche zwischen Bracket und Zahnfleisch sowie der Zahnzwischenraum. Verbleiben hier Beläge entstehen schnell Entkalkungen! Die Zahnzwischenraumbürste muss deshalb mindestens abends zwischen den Brackets hinter dem Bogen eingefädelt werden, da dieser Bereich von der normalen Zahnbürste nicht erfasst werden kann.

Für die Reinigung unterwegs ist eine zusammenklappbare "Reisezahnbürste" empfehlenswert.

Text als pdf zum Ausdrucken